Nachrichten

  • die Ergebnisse filtern
    Entrez une période

    Le format de date attendu comprend le jour (sur deux chiffres) suivi du mois (sur deux chiffres) suivi de l'année (sur quatre chiffres) : chacune de ces valeurs est séparée par un tiret.

  • 20 Ergebnis(se)
  1. Die jüngsten Überschwemmungen in Luxemburg haben nicht nur erheblichen Sachschaden bei vielen Einwohnern und Unternehmen verursacht, sondern möglicherweise auch das Austreten von Schadstoffen (Heizöl usw.) in die Umwelt zur Folge gehabt. Diese Freisetzungen können zu lokalen oder diffusen Bodenverschmutzungen geführt haben.

  2. Seit 1994 wurde die Sperrmüllanalyse bereits 5-mal von der Umweltverwaltung durchgeführt. Die aktuelle Studie soll vor allem Aufschluss geben zur Sperrmüllmengenentwicklung im Zeitraum 2014-2019.

  3. Am vergangenen 20. und 26. November hat die Umweltverwaltung in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei auf der N31 in Petingen Kontrollen von Schwerlastern und Lieferwagen durchgeführt.

  4. Das Aufkommen und die Zusammensetzung an Lebensmittelabfall in Luxemburg wurde mit Daten aus verschiedenen Abfallstatistiken, den Ergebnissen einer Befragung ausgewählter Unternehmen der Distributions- und Verarbeitungskette von Lebensmitteln, den Resultaten der landesweiten Restabfallanalyse 2018/2019 sowie einer Reihe von Sekundär- und Tertiärdaten abgeschätzt.

  5. Aufgrund des von der Luxemburger Regierung ausgerufenen Notstands und den diesbezüglichen Bestimmungen aus dem Règlement grand-ducal modifié du 18 mars 2020 portant introduction d'une série de mesures dans le cadre de la lutte contre le Covid-19 wurden in verschiedenen Bereichen der Umweltgesetzgebung Fristen für die Dauer des Notstands ausgesetzt.

  6. Im Rahmen der "Freisener Gespräche" führte die Umweltverwaltung, in Zusammenarbeit mit der luxemburgischen Verkehrspolizei, sowie der deutschen Landespolizei aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland und dem Bundesamt für Güterverkehr, am 24ten Oktober 2019 eine Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf der A1 auf der Aire de Wasserbillig durch.

  7. Hiermit wird bekannt gegeben, dass, aufgrund der aktuellen Wetterlage, die Ozonkonzentration die "Informationsschwelle“ von 180 µg/m3, so wie sie in der großherzoglichen Verordnung vom 2. April 2003 über die Anwendung der Richtlinie 2002/3/EG über den Ozongehalt der Luft definiert wird, überschritten hat.

  8. Das Umweltamt führt seit 1992 in regelmäßigen Abständen eine Restabfallanalyse in Luxemburg durch. Hierbei werden die Restabfälle repräsentativer Gemeinden manuell sortiert um anschließend Aussagen über das Abfallverhalten der Luxemburger Haushalte treffen zu können: Welche Abfallfraktionen sind noch in großen Mengen wiederzufinden?

  9. Die Umweltverwaltung in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei führte am 21ten September 2018 eine Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf der N3 In Frisange durch. Schwerpunkt der Kontrolle war der grenzüberschreitende Abfalltransport (Transport von nicht mehr für den ursprünglichen Gebrauch geeigneten Stoffen oder Güter).

  1. 1
  2. 2
  3. Letzte Seite